Angebote zu "Eltern" (312 Treffer)

Meine Eltern sind schuld!
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Ich darf genau wie du sagen, was falsch ist!´´ In unserer Kindheit wurden wir bestraft, wenn wir etwas falsch gemacht haben. Heute wird empfohlen, rückwirkend Verständnis für die Eltern zu haben, denn sie hätten damals ihr Bestes gegeben. Doch kaum jemand sieht den Schmerz des erwachsenen Kindes und das tiefe Bedürfnis, endlich auch einmal in Worte zu fassen, was damals alles falsch gelaufen ist. Unser Wunsch nach ehrlicher Klarheit spielt in unserem Leben eine große Rolle. Solange er unterdrückt bleibt, blockiert er uns und ist schuld an vielen Problemen, die wir im Leben haben. Wenn uns klar wird, wie die damals getroffenen Entscheidungen unserer Eltern sich auf unser Gehirn, unseren Körper und damit auf unser gegenwärtiges Leben auswirken, kann ein bisher zurückgehaltener Teil unserer kraftvollen Lebensenergie wieder frei fließen. Anschließend fühlen wir uns selbstbewusster und zielstrebiger. Dabei geht es nicht darum, Eltern zu verurteilen, zu bestrafen oder sich anmaßend über sie zu stellen. Es geht darum, sich endlich genau das Gleiche zu erlauben, was sich damals die Eltern erlaubt haben: Deutlich ausdrücken und offen auf den Tisch legen, was falsch gemacht wurde und immer noch falsch gemacht wird! Eine Transparenz, die schmerzen und auch heilen kann, wenn sich alle Beteiligten dieser Offenheit mit ganzem Herzen stellen. Sie macht den Weg frei für wesentlich mehr Verständnis füreinander und Authentizität im Leben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Warum wir unseren Eltern nichts schulden
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie oft soll ein erwachsener Sohn seine Mutter besuchen? Muss sich eine Tochter finanziell an der Pflege ihres Vaters beteiligen? Sind Kinder ihren Eltern überhaupt etwas schuldig? Die Bindung an die Eltern ist die einzige Beziehung, die wir uns nicht aussuchen können. Klug und zugänglich schildert die Philosophin Barbara Bleisch diese existentielle und zugleich komplizierte Verwandtschaftsbeziehung. Sie macht deutlich, was Kinder im Guten wie im Schlechten an ihre Eltern bindet, geht Fragen auf den Grund, die jeden beschäftigen - und beschreibt, warum aus dieser Bindung keine Pflicht erwächst, es aber dennoch ein großes Glück sein kann, sich um seine Eltern zu bemühen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Warum wir unseren Eltern nichts schulden
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Philosophin und Moderatorin Barbara Bleisch zeigt, wie Philosophie helfen kann, das Verhältnis zwischen Kindern und Eltern zu klären. Wie oft muss ein erwachsener Sohn seine Mutter besuchen? Darf eine Tochter von den Eltern weg in eine weit entfernte Stadt ziehen? Haben sich Geschwister an der Pflege ihres alten Vaters zu beteiligen? Sind Kinder ihren Eltern überhaupt etwas schuldig? Die Bindung an die Eltern ist die einzige Beziehung, die wir uns nicht aussuchen können. Klug und zugänglich schildert die Philosophin Barbara Bleisch diese existentielle und zugleich komplizierte Verwandtschaftsbeziehung und geht den Fragen auf den Grund, die jeden beschäftigen. Dieses Buch zeigt, wie Philosophie helfen kann, das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern zu klären. Denn nirgendwo liegen Erwartung, Enttäuschung und Glück so nahe beieinander wie in der Familie.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Buch - Warum wir unseren Eltern nichts schulden
10,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die Philosophin und Moderatorin Barbara Bleisch zeigt, wie Philosophie helfen kann, das Verhältnis zwischen Kindern und Eltern zu klären.Wie oft muss ein erwachsener Sohn seine Mutter besuchen? Darf eine Tochter von den Eltern weg in eine weit entfernte Stadt ziehen? Haben sich Geschwister an der Pflege ihres alten Vaters zu beteiligen? Sind Kinder ihren Eltern überhaupt etwas schuldig?Die Bindung an die Eltern ist die einzige Beziehung, die wir uns nicht aussuchen können. Klug und zugänglich schildert die Philosophin Barbara Bleisch diese existentielle und zugleich komplizierte Verwandtschaftsbeziehung und geht den Fragen auf den Grund, die jeden beschäftigen. Dieses Buch zeigt, wie Philosophie helfen kann, das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern zu klären. Denn nirgendwo liegen Erwartung, Enttäuschung und Glück so nahe beieinander wie in der Familie.Bleisch, BarbaraBarbara Bleisch, geboren 1973, lebt mit ihrer Familie in Zürich. Sie war bis 2016 über zehn Jahre am Ethik-Zentrums der Universität Zürich tätig und leitete unter anderem die Advanced Studies in Applied Ethics, in denen sie heute noch als Dozentin tätig ist. Derzeit ist sie Akademischer Gast am Collegium Helveticum der Universität Zürich und der ETH Zürich. Seit 2010 moderiert sie die Sendung »Sternstunde Philosophie« beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF, seit 2013 ist sie Kolumnistin des »Philosophie Magazins«.

Anbieter: Yomonda.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Meine Eltern sind schuld! als Buch von Olaf Jac...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Meine Eltern sind schuld!:Was unsere Eltern falsch gemacht haben und immer noch falsch machen Olaf Jacobsen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Warum wir unseren Eltern nichts schulden als eB...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(13,99 € / in stock)

Warum wir unseren Eltern nichts schulden: Barbara Bleisch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Warum wir unseren Eltern nichts schulden als Bu...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum wir unseren Eltern nichts schulden:Nachdruck Barbara Bleisch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Selber schuld!
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Heute verdrängen wir nicht mehr Sexualität, sondern Schuld: Klopft das Schuldgefühl an der Türe des Bewusstseins, geben wir schnell die heiße Kartoffel an andere weiter. Eltern, Lehrer, Ehepartner - alle sollen schuld sein, nur damit wir uns nicht schuldig fühlen müssen. Beim Wiener Psychiater Raphael M. Bonelli legt sich die Unschuld auf die Couch. An vielen Fällen aus seiner Praxis zeigt er: Fremdbeschuldigung und Selbstmitleid machen unfrei, bitter und oft auch wirklich krank. Der korpulenten Patientin ist klar: ´´An meinem Gewicht ist meine Familie schuld!´´ Der Ehemann schiebt den Seitensprung, bei dem er ertappt wurde, seiner bigotten Umgebung in die Schuhe, denn: ´´Ein gesunder Mann braucht das!´´ Und der überführte Dopingsünder sieht sich als Opfer der Medien. Bonellis Therapievorschlag lautet: Persönliche Schuld erkennen und selbst Verantwortung für das eigene Tun übernehmen. Wer zu einem schmunzelnden ´´Selber schuld!´´ bereit ist, kann auch leichter anderen verzeihen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Schuld und Gewissensbiss
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Kurzroman Schuld, eines der zentralen Kleinode im Schaffen Emmanuel Boves, war als Lilienfeldiana-Band schnell vergriffen. Zum 120. Geburtstag des großen Erzählers wird er wieder aufgelegt und um bedeutende Entdeckungen ergänzt: neun bisher unbekannte Erzählungen aus den 30er und 40er Jahren, die in Zeitungen erschienen waren und nun erst wiedergefunden wurden. Während im Roman ein armer Gescheiterter eine vermeintliche Schuld sühnen will, von der nur er etwas mitbekommen hat, schildern die Geschichten den braven Irrsinn der Normalbürger. Ob es um die erträumte Belohnung für einen Lebensretter, die noch einzutreibenden Schulden eines Toten, peinlich gewordene Eltern oder andere moralische Zwickmühlen geht - die Erzählungen sind ohne Zweifel Bove in kühl-ironischer Bestform.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot